Deutsche Reitponyzucht Hippocampus
Prowo e.V. Tiergestützte therapeutische Einzelarbeit mit Kaltblutstute Europas Hoffnung und Hündin Ayoka auf dem Hippocampus
Hundezucht vom Hippocampus
Deutsches Reitpony Hippocampus
Prowo e.V. Therapeutisches Jugendprojekt Burgwall auf dem Hippocampus

Hippocampus: Begegnungsstätte für Mensch und Tier!

Zur Zeit entsteht hier die Webseite des Hippocampus Reit- und Ferienhof in Zehdenick OT Burgwall. Gern können Sie sich unser Video ansehen, um einen ersten Eindruck von unserem Reithof zu gewinnen. Viel Spaß!

Der Hippocampus, eine Plattform, auf der besondere Begegnung stattfindet.

Der Hof, ein alter Gutshof bestehend aus zwei Wohngebäuden, einem Nebengebäude und Stallungen stammen aus dem 19. Jahrhundert und wurden zu Zeiten des Tonabbaus zu den Wirtschaftsgebäuden einer Ziegelei umgenutzt. Ein angrenzender alter Schornstein mit Rundofen ist ein historischer Zeuge dieser Zeit. Ende 2000 wurde das Gelände im Sinne der Pferdehaltung urbar gemacht. Im Jahr 2002 wurde der Verein Hippocampus –Therapeutischer Reit-und Ferienhof Burgwall e.V. gegründet. Im Jahr 2004 konnte das Grundstück käuflich erworben werden.

 

 Die Idee

 

„Zwei pulsierende europäische Metropolen 630 grün-blaue Fahrrad-Kilometer und eine kurze Seereise - der internationale Radweg Berlin-Kopenhagen verbindet die deutsche und die dänische Hauptstadt über drei idyllische Regionen und viele freundliche Menschen. Er verspricht reichlich ursprüngliche Natur viele Gelegenheiten zum Baden und Genießen zum Staunen und Entdecken.“ So heißt es auf der offiziellen Seite des Berlin-Kopenhagen-Fernradwanderwegs. (www.bike-berlin-copenhagen.com)

Der Hof und seine angepachteten Ländereien liegen ca. 68 km nördlich von Berlin, in der Gemeinde Zehdenick zwischen Burgwall und dem Ziegeleipark Mildenberg, in dem Landschaftsschutzgebiet Uckermärkische Seen, direkt an der Havel und an dem internationalen Radwanderweg Berlin-Kopenhagen.

Der alte Gutshof auf dem Gelände einer alten Ziegelei 'Hippocampus', in unmittelbarer Nähe zu dem kleinen Ort Burgwall – einst Fährhafen und Fischereiort im Südwesten der Uckermark, ist umgeben von Wildruhezonen, Pferdekoppeln und Tonstichseen.

Historisches

 

Das große Tonlager bei Zehdenick verdankt seine Entstehung der Eiszeit. Schmelzwasserbecken, die im Wechsel der Jahreszeiten versiegten und wieder neu entstanden, schufen durch  Ablagerungen den hochwertigen Brandton. Über den Zeitraum von 100 Jahren prägte die Ziegeleiindustrie die Region und veränderte mit seinen 63 Rundöfen das Landschaftsbild zu einer einzigartigen Tonstichlandschaft. 

Durch den Tonabbau wurde der Wald zu beiden Seiten der Havel zurückgedrängt. Im Laufe der Zeit füllten sich die Tongruben mit Grundwasser und die Natur eroberte dieses Gebiet mit zahlreichen seltenen Arten von Flora und Fauna.

Da der Tonabbau witterungsabhängig war, wurden Saisonarbeiter meist aus Ostgebieten z.B. Schlesien beschäftigt. Ihre Unterbringung erfolgte hauptsächlich in den sogenannten Ziegeleikasernen oder auf den provisorisch ausgebauten Dachböden der Meisterhäuser. Zeitgleich entstanden mehrere kleine Arbeitersiedlungen die heute eingemeindet sind.

 

Soziale Infrastruktur

 

Der Tourismus hat in unserer Region keine lange Tradition, vielmehr galt die Region als Ziegeleiindustrie. Doch heute zeigt sich, dass der Rad-, Wander- und Wassertourismus gerade in der Gemeinde Zehdenick als ländlich geprägter Raum, von großer strukturpolitischer Bedeutung ist. Rund 21.000 Übernachtungen im Jahr unterstreichen die Rolle des Tourismus als einen außerordentlich wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Gemeinde Zehdenick. 

 

Heute bilden in dieser strukturschwachen Region Tourismus, Handwerk,  Agrar- und Landwirtschaft die Haupterwerbsquelle. Viele der hier Ansässigen verdienen ihren Lebensunterhalt in den alten Bundesländern oder in der 68,7 km entfernten Hauptstadt Berlin.

Eine kontinuierliche Entwicklung einer umweltfreundlichen touristischen Erschließung dieser attraktiven Landschaft, könnte eine wesentliche Verbesserung der jetzigen Lebenssituation der hiesigen Bevölkerung bedeuten und einer Landflucht entgegen wirken.

Touristische Highlights wie die Attraktivität des internationalen Fernradwanderweges Berlin-Kopenhagen, die Havel oder der Ziegeleipark Mildenberg, die vielfältigen Angebote für den Rad-, Wander- und Wassertourismus in einer intakten und facettenreichen Landschaft, machen jeden Besuch auf dem Hippocampus in der Gemeinde Zehdenick OT Burgwall zu einem besonderen Erlebnis.